Vulkane

Die Feuerberge Montañas del Fuego oder der Timanfaya sind Bestandteil einer weiten Zone, die durch Vulkanausbrüche zwischen 1730-1736 und später im Jahr 1824 betroffen wurde. Dieser lange eruptive Prozess, einer der bedeutendsten und spektakulärsten des historischen Vulkanismus der Erde.

Letzter Ausbruch 1824

Die bisher letzten Vulkanausbrüche auf der Insel fanden im Jahre 1824 statt. Am 31. Juli begann der Ausbruch des Vulkan de Clérigo Duarte. Über 14 Kilometer lang war die Eruptionsstrecke. Bei Punte del Cochino wälzte sich eine sechs Kilometer lange Lavamasse ins Meer. Vorangegangen waren 10 Jahre lang zahlreiche Erdbeben mittlerer Stärke.